30.11.2015 - Heimspieltag bringt nur 3 von 6 möglichen Punkten

Es war der 28.11.2015...

 

Wieder einmal ein wunderschöner Samstag den wir, zum Zwecke eines Heimspieltages, in unserer geliebten Halle verbringen durften. Das Ziel war klar. Sechs Punkte sollten aus zwei Spielen her. Gegen die vermeintlich schwächeren Zschopauer sollte das,laut Tabellensituation, das leichtere Spiel werden und somit eine Pflicht. Der CPSV war schon eine andere Nummer, da nur einen Platz hinter uns und genau wie wir mit nur einer Niederlage auf dem Konto. Es hieß an diesem Tag also Pflicht erfüllen und schauen was im Zweiten Spiel zu holen ist.

Los ging es wie immer mit der gewohnten Erwärmung mit allen manschafftstypischen Besonderheiten. Zu meiner Freude konnte ich auf der Außenposition wieder auf Ronny setzen da dieser wieder fit war. Der Luxus den ich hatte... Marco auf der Bank, den ich dann zum Einsatz hätte bringen können, falls jemand doch mal eine kleine Schwächephase hat.

Soviel zu dem was ich dachte und zur Realität.

Das Spiel fing an und ziemlich schnell musste ich feststellen das bei Ronny wohl leider noch etwas die Angst „im Fuß“ steckte und das heute mit dem Außenangriff nicht so viel werden würde. Damit war Luxus schon wieder pfutsch und Marco rückte für ihn nach. Leider brachte das auch nicht die erhoffte Wirkung. Was, wenn man realistisch ist, nicht an ihm oder irgend einem anderen Spieler im Geschehen lag, sondern eine solide Manschafftsleistung war. Dauerhaft ranten wir kleinen Rückständen hinterher. Wir holten diese auf und verschenkten sie umgehend wieder. Wenn der Gegner doch mal schwächelte sahen wir das nicht so eng und vergaben einfach unseren Aufschlag. Sozusagen Aufbauhilfe Zschopau. Danach schwächelte die Annahme, wenn diese funktioniert wollte das Zuspiel nicht so recht und wer eine Art Hellseher ist, wird jetzt wissen... wenn Beides funktionierte sah unser Angriff eher wie ein „Dankeball“ aus oder die stabilität der Zschopauer Blocks wurde geprüft. Natürlich schöpften wir unsere Auszeiten aus und ich, Marco, Sascha und Ronny versuchten unser Spiel wieder auf Kurs zu bringen. Half alles nichts. Satz verloren mit 20:25.

Der zweite Satz sollte ganz klar Besserung bringen, denn so wie wir uns präsentierten war das nicht unser Volleyball. Leider, und ich mache es an dieser Stelle mal sehr sehr kurz, war dem nicht so. Der einzige Unterschied war, das der Satz etwas knapper war und mit 26:28 abgegeben wurde.

Neuer Satz, gleiches Spiel, gleiches Ergebniss und große Enttäuschung. 23:25 und 0:3 für Zschopau. Glückwunsch an dieser Stelle.

Fazit zu dem Spiel: Wir haben leider so ziemlich alles falsch gemacht oder nicht beachtet was wir falsch machen konnten. Haben uns Null auf den Gegner eingestellt und wollte auch irgendwie nicht aus unserem Loch heraus finden. Und was noch erwähnt werden muss. Ich will die Leistung von Zschopau auf keinen Fall schmälern, nur weil ich unsere Fehler beschreibe. Sie haben ein durchaus starkes und souveränes Spiel gezeigt und verdient gewonnen.

Dann war es ungefähr 15.15 Uhr. Die Köpfe hingen nach unten und die Frage nach einem Erfolg an diesem Tag stellte sich jedem ins geheim. War doch der CPSV unser direkter Verfolger und das somit ein „6-Punkte“ Spiel.

Nach einer ordentlichen und recht ruhigen Pause startet wieder das bekannte Erwärmungsritual und es konnte langsam aber sicher zum zweiten Spiel kommen. Die Aufstellung änderte ich nicht. Um diese zu erwähnen: Außen mit Marco und Micha, die Mitten waren Alex und Tino und im Zuspiel probierten sich Sascha und Jules. Gegen Satzmitte/ende wechselte Fabian für Alex zum Aufschlag und in der Feldabwehr.

Das Spiel startete und ich war noch leicht skeptisch mit den Hintergedanken an das erste Spiel. Nur sollte das überhaupt nicht nötig sein. Auf dem Feld stand eine völlig veränderte Manschafft. Vom Köpfe-hängen-lassen und Unkonzentriertheiten war fast nichts mehr zu merken. Alle spielten einen soliden und gut anzuschauenden Volleyball. Die Fehler des ersten Spiels wurde abgelegt und unsere eigentlichen Stärken heraus geholt. Endlich hatten wir in recht gewohnter weise den Gegner im Block im Griff, der Angriff schlug wieder zu und die Feldabwehr konnte das ein oder andere mal zeigen was sie drauf hat. Souverän und trocken, mit sehr wenigen kleinen Schwächen, spielten wir diesen Satz Richtung Ende und konnten uns über einen 25:18 Erfolg freuen.

Natürlich war jetzt die Hoffnung da, das es so weiter gehen würde. Und das sollte es auch. Es wurde gekämpft und gejubelt, das diskutieren und meckern über den Schiedsrichter verstummte fast   völlig und der Großteil unserer Aktionen sollte uns gelingen. Ja, der Satz war etwas enger. Aber das wars auch schon. Sieg mit 25:21. Auch der dritte Satz glich dem Ersten und Zweiten. Eine Wiederholung des Ergebnisses mit 25:21 und 3:0 für uns.

Wie sahen zwei Spiele in denen man jeweils nur den ersten Satz gesehen haben musste, denn die nächsten beiden waren eine Kopie. Wir waren im ersten Spiel icht in der Lage uns wieder aufzubauen, aber gaben unsere Stärke im zweiten Spiel auch nicht wieder ab.

Ein großer Dank an unsere Spieler auf der Bank (Stephan, Basti, Torsten) und an Daniel beim Catering.

Mein Fazit dieses Spieltages: Irgendwie muss ich erreichen das meine Spieler zu 100% versuchen das umzusetzen was wir im Training oder dann auch im Spiel besprechen. Ich sollte wohl lieber nicht mehr das Spielfeld betreten und... noch etwas fällt mir dazu leider nicht ein.

So oder so. Mit einer Leistung die unserem Können entspricht können wir auf jedenfall auf unserem  derzeitigen Tabellenplatz (2!!!) verbleiben und vielleicht auch nochmal nach oben schauen. Wir werden weiter alle an uns arbeiten und versuchen weiter eine so erfolgreiche Saison zu spielen.

 

Mit sportlichem Gruß

Robert

WIR DANKEN UNSEREN SPONSOREN

BESUCHER

SPRUCH DES MONATS

"... "

TABELLE

1. Milkau
2. SVFC Euro's
3. Oeslnitz
4. Lichtenstein
5. Mauersberg
6. Röhrsdorf
7. Limbach
8. Oberreichenbach
9. Linda
   

 

TERMINE SVFC Euro's

02.12.2017 - Auswärtsspiel Milkau

06.01.2018 - Auswärtsspiel Linda

20.01.2018 - Auswärtsspiel Röhrsdorf

03.02.2018 - Heimspiel Milkau & Oberreichenbach

03.03.2018 - Heimspiel Lichtenstein & Oelsnitz

24.03.2018 - Auswärtsspiel Mauersberg

14.04.2018 - Auswärtsspiel Limbach

Empfehlen Sie diese Seite auf: