10.09.2013 - 1. Herren kehrt mit 3 Punkten aus O'thal zurück

Die Höhle des Löwen

Gestern startete unsere 1.Mannschaft bei recht freundlichem Wetter ins fast benachbarte Oberwiesenthal. Mit Erinnerungen an letztes Jahr und das nervenaufreibende Spiel ging es guten Mutes mit insgesamt 3 Kleinbussen, die zeitversetzt starteten, in die Höhle des Löwen nach O-thal. Wie sich später herausstellte war es eher ein zahmer Katzenkäfig aber dazu mehr etwas später. Angekommen im merklich abgekühlten O-thal ging es nach frostiger "Feind" Begrüßung ab zum Schiedsgericht des 1. Spiels. Endergebnis kurz und bündig 3:1 für die Hauskatzen ähm Herren :-)

Nach und nach trafen unsere anderen Busse auch ein und es fing nun an langsam ernst zu werden. Nach kurzer Erwärmung Marke "Julian" waren viele von uns schon etwas am pumpen aber ich schiebe es mal an die dünnere Luft da oben als an unseren Konditionszustand. Verhaltenes Einschlagen beider Mannschaften sowie paar Aufschläge und dann ging's los....

Marco startete mit einer altbewährten Aufstellung und der erste Satz glich bis zur Mitte eher einem lockeren Abtasten beider Mannschaften. Wir konnten uns irgendwann 2-3 Punkte absetzen und hielten diese auch recht ungefährlich bis zum Ende. Quasi Satz 1 für uns. Ich dachte mir das kann's doch nicht sein, so locker läuft das doch nie bis zum Ende...und siehe da die "Katzen" begannen bissig und kratzig zu werden...Im 2ten Satz ähnliches Schema aber man merkte das O-thal noch ne Schippe drauflegen konnte und machte es uns merklich schwerer. Paar gute Aufschläge der Hausherren brachten Würze ins Spiel. Dennoch konnten wir sie mit kollegialem Spiel und guten Angriffen wieder etwas bremsen. Ich selbst fand ganz gut ins Spiel und erfreute mich über gute Zuspiele die ich gern ins gegnerische Feld "wuchtete" :-) ok bei letzterem Satz musste sogar ich etwas schmunzeln...naja weiter im Text. Satz 2 konnte mit 25:22 gewonnen werden was sich aber enger anhörte als es im Endeffekt war. Nun ging es in den 3ten Satz.

Nach geschätzten 3 Minuten stand es 2:7 gegen uns und ich brüllte von draußen "Leute wir haben für 17 Uhr bestellt ich hab HUNGER" aber ich glaube sie hörten es net...das Spiel entwickelte sich so wie ich anfangs dachte und das nicht zum Guten. Ich weiß nicht ob der Gegner uns einlullte oder wir einfach nicht mehr so konzentriert waren. Das merkte auch unsere Anfeuerungsbank und Jule begann zu trommeln was das Trommelfell hergab....und das war viel!!Aber so richtig wurde es net besser wir kamen nie richtig ran und der Gegner spielte es routiniert herunter. Satz 3 also für die Hausherren.

Satz 4 Showdown

Nach einer kurzen aber knackigen Ansage von Marco, sich mal wieder auf die essentiellen Sachen des Volleyball zu konzentrieren, fingen wir euphorisch an, unterstützt von unserem Girls-Trommelclub bestehend aus Jule, Cynthia, Simone und Alex :-). Wir fühlten uns stark und versuchten von Anfang an unserem Gegner Paroli zu bieten und es gelang auch. Wir kamen 2-3 Punkte weg aber dann schlichen sich wieder einige kleine Abstimmungsfehler ein, welche wie bereits erwähnt im kompletten Spiel sehr zahlreich waren - daran sollten wir arbeiten...Der Satz war sehr ausgeglichen 8:9 ,11:11...15:15 doch dann unterliefen den Hausherren viele kleine Fehler wie Aufschläge ins Netz oder 2-3 Angriffe weit ins aus und wir sammelten diese kleinen Fehler wie emsige Ameisen die Angst vorm Winter haben und legten unsererseits 1-2 Punkte drauf und lagen dann recht deutlich vorn und entschieden diesen wichtigen 4.Satz für uns!

AUSWÄRTSSIEG

Fazit

Ein wichtiges Spiel für uns konnten wir gewinnen und dadurch das letzte Spiel was verloren ging etwas vergessen. Wir festigten somit unseren Platz in der oberen Tabellenhälfte.

Spieltechnisch waren die ersten beiden Sätze durchaus zielstrebig konsequent und recht ansehnlich. Was besser werden muss, ist die Konzentration und die bessere Umsetzung der Strategien in Satz 3 und 4. Man sollte aber nicht soweit gehen und sagen es war keine Annahme und somit kein Zuspiel und somit ihr wisst schon...Man müsste an allen Seiten etwas zimmern damit das Produkt besser wird. Man hat gesehen, dass mit Kampf, guter Unterstützung von draußen (Dank nochmal an alle Mitgereisten) und etwas Glück viel möglich ist in diesem Jahr.

Es Spielten Julian und Sascha im Zuspiel , Micha, Ronny,Thomas und Daniel im Außenangriff, Tino und Andreas im Mittelblock und als Reserve diente Alex

Instruktionen von Aussen gab: Marco

Text: Micha

WIR DANKEN UNSEREN SPONSOREN

BESUCHER

SPRUCH DES MONATS

"... "

TABELLE

1.  
2.  
3.  
4.  
5.  
6.  
7.  
8.  
9. SVFC Euro's
   

 

TERMINE SVFC Euro's

23.09.2017 - Auswärtsspiel Oberreichenbach

21.10.2017 - Heimspiel Linda & Röhrsdorf

11.11.2017 - Heimspiel Limbach & Mauersberg

19.11.2017 - Auswärtsspiel Lichtenstein

25.11.2017 - Auswärtsspiel Oelsnitz

02.12.2017 - Auswärtsspiel Milkau

06.01.2018 - Auswärtsspiel Linda

20.01.2018 - Auswärtsspiel Röhrsdorf

03.02.2018 - Heimspiel Milkau & Oberreichenbach

03.03.2018 - Heimspiel Lichtenstein & Oelsnitz

24.03.2018 - Auswärtsspiel Mauersberg

14.04.2018 - Auswärtsspiel Limbach

Empfehlen Sie diese Seite auf: